Herren 1: Derby-Sieg

Vergangen Sonntag (27.09.2020) musste unsere erste Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Bous um dort gegen die erste Mannschaft der SG Völklingen/Bous anzutreten. Spannung und Kampf waren vorprogrammiert, da die letzten Duelle mit dieser sehr erfahrenen Mannschaft stets intensiv geführte und enge Spiele waren.

Von Beginn an entwickelte sich der erwartet offene Schlagabtausch, der leider durch zahlreiche, kleinliche Pfiffe der Unparteiischen auf beiden Seiten gestört wurde. Beide Mannschaften zeigten zudem Nerven bei ihren Abschlüssen, wodurch sich keines der beiden Teams einen nennenswerten Vorsprung herausspielen konnte. Mit einer 1-Punkte-Führung behielten die Hausherren zur Halbzeit zunächst noch die Oberhand in diesem Spiel.

Im zweiten Spielabschnitt machte sich dann die bessere Kondition der Ensdorfer Spieler bemerkbar. Das Spieltempo konnte hoch gehalten werden und die Bouser wussten sich oft nur mit einem Foul zu helfen. Durch ein paar gute Phasen im Angriff gelang es, den Vorsprung auf über 10 Punkte anwachsen zu lassen und diesen bis zum Ende zu verteidigen. Letztendlich konnte mit einem 70:64 aus Ensdorfer Sicht, in diesem durch Kampf geprägten Spiel, der dritte Sieg im dritten Spiel errungen werden.

Leider verletzte sich unser Neuzugang Alex kurz vor Ende des Spiels und er musste das Spielfeld vorzeitig verlassen. Wir drücken die Daumen für eine baldige Genesung und hoffen, dass die Verletzung nicht allzu schlimm ist.

 

 

Herren 1: Dehn-Programm vom Profi

Gestern besuchte uns Personal-Trainer Alex Benecke in der Ensdorfer Großsporthalle und stellte sein eigens für uns konzipiertes Dehn-Programm vor. Dieses wird zukünftig die Regeneration unserer Spieler nach den anstrengenden Trainingseinheiten und Spielen unterstützen, die allgemeine Beweglichkeit verbessern und somit auch potenziellen Verletzungen vorbeugen. Des Weiteren wird durch eine Vielzahl der gezeigten Übungen die Volkskrankheit Nummer 1, das zu lange Sitzen am Schreibtisch, ausgeglichen.

Wir sind zuversichtlich, dass dieses Programm uns dabei unterstützen wird, die Saison verletzungsfrei zu überstehen.

 

Vielen Dank, Alex!

 

https://coachalexbenecke.com/ 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren 1: Auswärtssieg in Kleinblittersdorf

Mit einem verdienten 78:43 - Erfolg konnte sich unsere erste Mannschaft am vergangenen Wochenende (20.09.2020) auswärts beim TV Kleinblittersdorf durchsetzen. Dabei startete das Spiel recht ausgeglichen mit nervösen Abschlüssen auf beiden Seiten, was zu einem Zwischenstand von 9:10 nach 6 gespielten Minuten führte. Auf Ensdorfer Seite leistete man sich in der Anfangsphase zu viele Fehlpässe und unnötige Ballverluste, wodurch man es dem Gegner erlaubte im Spiel zu bleiben. Ab Minute 7 fanden die Ensdorfer über eine starke Verteidigung aber besser ins Spiel und die daraus resultierenden Schnellangriffe brachten uns eine 21:12-Führung nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte das Team dann seine bisher beste Saisonleistung. Den eigenen 22 erzielten Punkten standen gerademal 6 Punkte der Gastgeber gegenüber, sodass bereits zur Halbzeit ein Vorsprung von 25 Zählern erreicht werden konnte.

Trotz komfortabler Halbzeitführung gingen die Spieler dieses Mal auch nach der Pause wieder konzentriert ans Werk und der Vorsprung konnte sukzessive ausgebaut werden. Die Defense stand erneut sehr sicher, der Ball wurde schnell nach vorne gebracht und im Set-Play zeigte man sich geduldig und spielte mit Köpfchen. Spielstand 29:63 aus Sicht der Gastgeber nach 3 Vierteln.

Im letzten Spielabschnitt passierte nicht mehr viel: Ensdorf verteidigte weiterhin intensiv, nahm aber im Angriff einen Gang raus. Letztendlich stand am Ende ein mehr als verdienter Sieg zu Buche, durch den die Ensdorfer erstmals an die Tabellenspitze der Landesliga Saar klettern konnten. Ohne Frage war die hervorragende Defensivleistung, die an diesem Tag gezeigt wurde, auschlaggebend für den deutlichen Erfolg.

Eine ebenso engagierte Leistung benötigen wir auch im nächsten Spiel. Bereits nächste Woche, am 27.09. um 18 Uhr, müssen wir zum Derby in die Südwest-Halle nach Bous. In diesem schweren Spiel gegen eine sehr erfahrene Mannschaft mit zahlreichen ehemaligen Regionalliga-Spielern würde sich die Mannschaft sehr über Unterstützung von den Rängen freuen. 

 

 

Auftaktsieg für Herren 1

Am Sonntag (13.09.20) startete für unsere erste Herrenmannschaft die Saison 2020/21. Zu Gast in der Ensdorfer Großsporthalle war die „Wundertüte“ TG Landsweiler/Reden, die sich auch in dieser Spielzeit wieder mit 4 amerikanischen Spielern verstärkt haben.

Ein etwas zerfahrener Beginn und kleine Unkonzentriertheiten auf Ensdorfer Seite bescherten uns bereits nach 2 Minuten einen verdienten 5-Punkte Rückstand, der allerdings nicht von langer Dauer sein sollte. Nachdem die Anfangsnervosität abgelegt war verringerte sich die eigene Fehlerquote auf ein Minimum und Ensdorf spielte mit großem Selbstvertrauen. In dieser Phase war es Felix Hessz, der vom Gegner nicht zu stoppen war und allein 16 Punkte (inkl. 4 Dreipunkte-Würfe) erzielte. 

Mit einer konzentrierten Verteidigungsleistung und schnellen Angriffen waren wir dem Gegner an diesem Tag deutlich überlegen und konnten uns bis zur Halbzeit ein beruhigendes Polster verschaffen (44:28).

Leider war dieser Vorsprung etwas zu komfortabel und der Start in die zweite Halbzeit wurde abermals verpennt. Landsweiler konnte ihren Rückstand zwischenzeitlich auf 9 Punkte verringern und das Spiel drohte wieder spannend zu werden. Die letzten 4 Minuten im 3. Viertel steigerte sich die Ensdorfer Verteidigung aber erneut und erlaubte dem Gegner nur noch einen einzigen Treffer, sodass der Vorsprung wieder auf 13 Punkte wuchs.

Letztendlich wurde das erste Saisonspiel deutlich und verdient mit 84 zu 59 gewonnen. Die Mannschaft zeigte über weite Strecken ein sehr konzentriertes und engagiertes Auftreten, auf dem sich für die nächsten Spiele gut aufbauen lässt.

Zu erwähnen bleibt noch der erste Landesliga-Einsatz von Daniel Wojtowicz, der ein ordentliches Debut feiern und sich ebenfalls in die Scorer-Liste eintragen konnte.

 

Ein großes Dankeschön noch an unseren Förderverein und an die Gemeinde Ensdorf, die ein hervorragendes Hygiene-Konzept eingeführt und vor Ort auch umgesetzt hatten. 

 

 

Herren mit Pokalsieg

Am Wochenende (06.09.2020) stand nach langer Coronapause endlich wieder Basketball auf dem Programm. Es stand ein Pokalspiel gegen Kleinblittersdorf an.

Kleinblittersdorf ist die Mannschaft, die uns in der letzten Saison unsere einzige Niederlage zufügen konnte und uns damit den Aufstieg in die Oberliga vermasselte. Es galt also eine offene Rechnung zu begleichen.

Das ausgefallene Pokalfinalwochende dieses Jahr in Ensdorf wird nächstes Jahr dann in Ensdorf nachgeholt, sodass dies einen extra Motivationsschub für die Mannschaft geben sollte.

Das Team startete sehr konzentriert und konnte durch gute und konsequente Verteidigung früh mit 12:4 in Führung gehen. Nach 5 Minuten lies die Verteidigung dann aber ein wenig nach und so stand es am Ende des 1. Viertels 15:17 aus Ensdorfer Sicht.

Das 2. Viertel verlief leider ähnlich wie die letzten 5 Minuten des 1. Viertels. Obwohl man nicht schlecht spielte, machte man sich durch unnötige Ballverluste und schlechtes Stellungsspiel das Leben unnötig schwer und konnte nicht die gewohnte Leichtigkeit an den Tag legen. Somit stand es zur Halbzeit 24:28 für Kleinblittersdorf.

In der Halbzeit wurden in der Kabine dann die Fehler angesprochen und gesagt, dass wir uns auf unsere Stärken besonnen müssen, um wieder so zu spielen wie die ersten 5 Minuten des Spiels.

Leider knüpfte man aber nahtlos an das 2. Viertel an und so stand es in der 25. Minute 41:29, was den Trainer dazu zwang, eine Auszeit zu nehmen. Durch drei erfolgreiche 3er und verbesserte Verteidigung konnte man so noch auf 48:41 zum Ende des 3. Viertels verkürzen.

Das Team beschwor noch einmal den Teamgeist und man merkte, dass die Mannschaft an einen Sieg glaubte. Das Viertel startete furios mit einem 12 zu 2 Run für unser Team und somit der ersten Führung seit der 7. Minute des Spiels.

Dadurch angestachelt fand unsere Mannschaft endlich zu ihrem Spiel und verteidigte sehr konsequent und konnte schnelle Korberfolge verzeichnen. Jetzt kam auch die gute Vorbereitung unserer Mannschaft zum Vorschein und man konnte durch gute Fitness das Spiel auch zum Ende hin noch schnell gestalten. Am Ende stand es 61:67 für unser Team und man konnte den hart erkämpften Sieg ein wenig feiern.

Es konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, an welchen Stellschrauben man als Mannschaft noch arbeiten muss.

Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag (13.09.2020) mit dem Ligaspiel um 16.00 Uhr zuhause gegen Landsweiler/Reden.

Zuschauerinnen und Zuschauer sind bis zu einer Anzahl von 100 Personen in der Großsporthalle in Ensdorf erlaubt und werden gebeten, sich an die geltenden Corona-Maßnahmen zu halten.