U18 startet erfolgreich ins neue Jahr

 

Nach der 4-wöchigen Winterpause war unsere u18 am Sonntag, den 14.01.18, zu Gast beim SSV Wellesweiler.

Gegen den aktuellen Tabellenvierten wollte man von Anfang an über eine aggressive Verteidigung Druck aufbauen und den Gegner zu Fehlern zwingen. Im ersten Viertel konnte dieses Vorhaben auch sehr gut umgesetzt werden. Über zahlreiche Ballgewinne und sichere Rebounds in der Verteidigung konnte das erste Viertel mit 31 zu 8 zu unseren Gunsten gestaltet werden. Einziger Wermutstropfen hierbei war die Verletzung unseres Aufbauspielers Jonas Seger, der nach einer unglücklichen Landung in den Anfangsminuten des Spiels leider nicht mehr eingesetzt werden konnte. An dieser Stelle wünschen wir unserem Sportskameraden eine baldige Genesung!

Dem Spielverlauf tat dieses unglückliche Ereignis aber keinen Abbruch: bis zur Halbzeit gelang es den Ensdorfern sich durch eine beherzte Leistung in der Verteidigung und eine gute Wurfauswahl im Angriff mit 37 Punkten vom Gegner abzusetzen. Halbzeitstand: 57:20 für Ensdorf.

Im zweiten Spielabschnitt, mit dem Gefühl des sicheren Sieges im Hinterkopf, wurde in der Verteidigung, zum Leidwesen des Coaches, ein Gang zurückgeschaltet. Im Angriffe wurden zwar nach wie vor viele Körbe erzielt und eine Minute vor Schluss sogar die 100 Punkte-Marke erreicht, allerdings fanden die Spieler aus Wellesweiler auch selbst vermehrt den Weg zum Korb und konnten in der zweiten Halbzeit 45 Punkte erzielen.

Am Ende stand ein verdienter 102:65-Erfolg gegen einen spielerisch überforderten Gegner zu Buche, durch den die Ensdorfer u18 nun mit einer Bilanz von 9 Siegen aus 9 Spielen auf dem ersten Platz der u18-Landesligar Saar steht.

Für Ensdorf spielten: Niklas Balke (32 Punkte), Michael Bellmann (19), Paul Jakob (6), Christopher Kirch (11), Joscha Kirchen (16), Lukas Neusüß (8), Luca Schmitt (4), Luca Schumacher (6) und Jonas Seger. 

 

 

Enttäuschendes Spitzenspiel in der u18 Landesliga

 

Am Sonntag, den 10.12.2017, war die Spielgemeinschaft Saarlouis/Dillingen zu Gast in der Ensdorfer Großsporthalle. Nachdem sich Ensdorf im Hinspiel nur knapp gegen den Tabellenzweiten durchsetzen konnte, wurde ein spannendes und enges Spiel auf Augenhöhe erwartet, welches richtungsweisend beim Kampf um die Meisterschaft sein sollte.

Aber schon beim Aufwärmen wurde deutlich, dass Saarlouis/Dillingen ohne zahlreiche Stammkräfte und Leistungsträger angereist war und dadurch dem Ensdorfer Team nicht viel entgegenzusetzen hatten.

Bis zur Halbzeit konnten sich die Hausherren bereits einen 30-Punkte-Vorsprung herausspielen, dabei die Angriffsbemühungen der Gäste stark einschränken und selbst durch gutes Zusammenspiel zahlreiche Körbe erzielen. Spielstand zur Pause 52:22.

Auf Ensdorfer Seite konnte erfreulicher Weise munter durchgewechselt werden, ohne dabei den Spielfluss zu verlieren. Alle Akteure zeigten besonders in der Verteidigung eine couragierte Leistung und auch im Angriff wurden zum Teil sehr schöne Körbe erzielt. Letztendlich stand zum Ende ein nie gefährdeter 90:46 – Erfolg für die Ensdorfer u18 zu Buche.

Fazit: leider hielt das Spitzenspiel nicht das, was es auf dem Papier versprochen hatte, aber auch diese 2 Punkte nehmen wir auf dem Weg zur Meisterschaft gerne mit und gehen als ungeschlagener Tabellenführer in die Winterpause.

Für Ensdorf spielten: Joscha Kirchen (6 Punkte), Luca Schmitt (4), Niklas Balke (15), Lukas Neusüß, Luca Schumacher (2), Jonas Seger (20), Paul Jakob (10), Patrick Tyc (6), Christopher Kirch (17) und Michael Bellmann (10). 

 

 

U18 bleibt ungeschlagen

 

Am Samstag, den 2.12.2017, trat unsere u18 zum Auswärtsspiel beim ATSV Saarbrücken an. Nachdem man das Hinspiel sehr deutlich zu eigenen Gunsten gestalten konnte, war auch in diesem Spiel ein Sieg der Ensdorfer Jungs fest eingeplant.

Allerdings entwickelte sich das Spiel nicht wie erhofft. Anstatt wie gewohnt die eigenen Stärken in der Verteidigung auszuspielen und im Angriff mit viel Zug zum Korb für stetige Gefahr zu sorgen, wirkte das Ensdorfer Spiel sehr lethargisch. Einfachste Chancen wurden nicht genutzt, dem Gegner wurde viel zu viel Raum gewährt und auch die Pässe und Laufwege wurden nur halbherzig ausgeführt. Ob diese schwache Leistung an der ungewohnt späten Spielzeit (Hochball war erst um 19.30 Uhr), an der Unterschätzung des Gegners oder an der vorabendlichen Weihnachtsfeier gelegen hatte, bleibt allerdings ungeklärt.

Nachdem die erste Halbzeit mit einem mageren Vorsprung von gerade mal 9 Punkten endete, mussten in der Pause die richtigen Worte gefunden werden, um die Ensdorfer Jungs wachzurütteln. Zunächst zeigte dies auch seine Wirkung und die Mannschaft agierte in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit annähernd in Normalform und konnte dadurch den Vorsprung ausbauen.

Im weiteren Verlauf wurde dann aber wieder ein Gang zurück geschaltet und die Fehlerquote, aufgrund von Unkonzentriertheit im eigenen Spiel, blieb auf einem viel zu hohen Niveau.

Unter dem Strich reichten an diesem Abend jedoch 10 Spielminuten in Normalform zu einem 65:49-Erfolg, gegen eine Saarbrücker Mannschaft, die sich im Vergleich zum Hinspiel deutlich verbessert zeigte.

Für das nächste Spiel der u18 muss eine deutliche Leistungssteigerung her, möchte man seine weiße Weste behalten. Am 10.12.17 um 16 Uhr ist nämlich die u18 der SG Saarlouis/Dillingen zu Gast in der Ensdorfer Großsporthalle, welche zurzeit den zweiten Tabellenplatz in der u18 Landesliga/Saar belegt. 

 

 

U18 weiterhin ungeschlagen

 

Vergangenen Sonntag war unsere U18 zu Gast bei den Baskets 98 Völklingen. Die Gastgeber standen mit 3 Siegen und nur einer knappen Niederlage gegen die SG Saarlouis/Dillingen auf dem dritten Platz der Landesliga Saar.

Ensdorf, als bisher ungeschlagener Tabellenführer, wollte seinen Tabellenplatz natürlich verteidigen und gegen den starken Gegner aus Völklingen gewinnen.

Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften legten ein hohes Tempo an den Tag. Als Ensdorf immer besser ins Spiel fand und einen Vorsprung von 6 Punkten herausspielen konnte, stellte der Trainer der Gastgeber auf eine Zonenverteidigung um, mit der unsere Jungs große Probleme hatten. Völklingen konnte vieler Fehler der Ensdorfer für sich nutzen und bis zur Halbzeit sogar mit einem Punkt in Führung gehen (30:29).

Die Halbzeitpause wurde dann genutzt um sich besser auf die Zonenverteidigung einzustellen und im Angriff die richtigen Systeme zu laufen. Durch weitere Umstellungen konnte man sich auch in der eigenen Verteidigung steigern und erlaubte dem Gegner nur noch schwierige Abschlüsse. So gelang es, sich im Verlauf der zweiten Halbzeit Punkt für Punkt abzusetzen und schließlich als verdienter Sieger vom Platz zu gehen.

Mit 77 zu 58 erzielte Ensdorf den sechsten Sieg im sechsten Spiel und steht nach wie vor an der Tabellenspitze der U18 Landesliga Saar.

Für Ensdorf spielten Niklas Balke, Joscha Kirchen, Patrick Tyc, Lukas Neusüß, Luca Schumacher, Jonas Seger, Paul Jakob, Sebastian Schroer, Christopher Kirch und Michael Bellmann. 

 

 

U18 festigt die Tabellenführung

 

Vergangenen Sonntag war die Mannschaft des TV Sankt Wendel zu Gast in der Ensdorfer Großsporthalle. Nach einer 4-wöchigen Spielpause im Ligabetrieb merkte man zu Beginn der Partie, dass noch etwas Sand im Getriebe der Ensdorfer Angriffsmaschinerie war. Viele vermeintlich leichte Abschlüsse fanden nicht den Weg in den gegnerischen Korb und auch das Zusammenspiel in Angriff und Abwehr harmonierte noch nicht wie gewohnt. Mit fortwährender Spieldauer fanden die Ensdorfer Jungs aber immer besser in die Partie und man konnte sich bis zum Ende des ersten Viertels einen Vorsprung von 16 Punkten erarbeiten. Das zweite Viertel startete dann mit 16 Ensdorfer Punkten in Folge woraus eine 42:10- Führung nach 15 gespielten Minuten resultierte. Spätestens jetzt war allen Spielern und Zuschauern in der Halle klar, dass die Ensdorfer Truppe an diesem Tag das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Zur Halbzeit stand es bereits 54 zu 18 für das Heimteam.

Die zweite Spielhälfte zeigte ein unverändertes Bild. Zwar stellte der Gegner seine Verteidigung auf einen Zonen-Defense (auch Ball-Raum-Verteidigung genannt) um, am Spielverlauf änderte sich dadurch aber nichts. Ensdorf ließ weiterhin nur wenige Punkte der Gäste zu und fand im Angriff oft die einfachen Abschlüsse über gut ausgespielte Schnellangriffe.

Am Ende stand ein nie gefährdeter 110:34-Sieg zu Buche, zu dem abermals alle eingesetzten Spieler ihre Punkte beisteuern konnten.

Für Ensdorf spielten Joscha Kirchen (6 Punkte), Niklas Balke (12), Lukas Neusüß (10), Luca Schumacher (6), Jonas Seger (25), Ruwen Deutsch (11), Paul Jakob (6), Patrick Tyc (8), Christopher Kirch (16) und Michael Bellmann (10).  

 

Anbei einige Impressionen vom Spiel der U18 gegen St. Wendel:

 

 

 

 

 

 

 

 

U18 weiterhin ungeschlagen

 

Bereits vergangene Woche konnte sich der Ensdorfer Nachwuchs zuhause gegen den SSV Wellesweiler durchsetzen. Die Gäste waren uns körperlich zwar überlegen, mussten aber schnell feststellen, dass es für sie in der Ensdorfer Großsporthalle nichts zu holen gab. Die technische und taktische Überlegenheit der Hausherren machte sich von Beginn an bemerkbar und das Spiel war zur Halbzeit, beim Stand von 49 zu 17, so gut wie entschieden. Auf Ensdorfer Seite konnten sich alle Spieler in die Schützenliste eintragen und am Ende stand der dritte Sieg im dritten Ligaspiel zu Buche (86 zu 47).

Für Ensdorf spielten: Niklas Balke (15 Punkte), Michael Bellmann (8), Paul Jakob (3), Christopher Kirch (12), Joscha Kirchen (10), Lukas Neusüß (9), Sebastian Schroer (8), Luca Schumacher (2), Jonas Seger (11) und Patrik Tyc (8).

Auch im Pokal konnte die U18 die nächste Runde erreichen. Mit 104 zu 55 setzte man sich gegen die SG Illingen/Ottweiler durch.   

 

 

U18 startet erfolgreich in die neue Saison


Nachdem bereits vergangenen Sonntag ein nie gefährdeter Sieg gegen die Mannschaft des ATSV Saarbrücken erzielt werden konnte, musste die neu formierte U18 des TuS Ensdorf diesen Samstag auswärts bei der Spielgemeinschaft Saarlouis-Dillingen antreten.

Gegen den favorisierten Nachwuchs der Regionalliga-Mannschaft "Sunkings" erwischte man einen guten Start und konnte sich zunächst einen 5-Punkte-Vorsprung erspielen. In der Anfangsphase sorgte vor allem Aufbauspieler Jonas Seger für Gefahr und erzielte mit seinem Zug zum Korb wichtige Punkte.

Die Hausherren fanden aber immer besser in die Partie und es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel auf Augenhöhe. Beim Stand von 18:20 aus ensdorfer Sicht endete das erste Viertel.

Im zweiten Spielabschnitt häuften sich dann leider die gerne genannten "vermeintlichen Fehler". Die Gastgeber konnten von den Fehlpässen und vergebenen Chancen auf ensdorfer Seite profitieren und ihren Vorsprung ausbauen. Nur dank guter Treffer von Patrick Tyc und Ruwen Deutsch gelang es unserer Mannschaft den Abstand nicht allzu groß werden zu lassen. Halbzeitstand: 38:31 für Saarlouis.

In der Pause wurde die Gelegenheit genutzt, taktische Anpassungen durchzuführen, um die Fehlerquote zu verringern und den Spielern aus Saarlouis das Punktesammeln schwieriger zu gestalten. Und vor der Umsetzung der neuen Marschrichtung im dritten Viertel muss man (besonders als Trainer) seinen Hut ziehen: Die Gastgeber aus Saarlouis wurden an die Wand gespielt und phasenweise von den ensdorfer Schnellangriffen überrannt. Gerade einmal 6 Punkte konnten die Spieler aus Saarlouis/Dillingen in diesem Spielabschnitt erzielen, auf Ensdorfer Seite standen dagegen 19 Zähler zu Buche. In dieser Phase dominierte besonders Michael "Hakeem the Dream" Bellmann auf beiden Seiten des Spielfelds. In der Verteidigung verhinderte er zahlreiche Punkte der beiden gegnerischen Center und angelte sich so gut wie jeden Rebound, im Angriff wiederum konnte er von den Saarlouisern, wenn überhaupt, nur per Foul gestoppt werden.

Auch zeigte Kapitän Niklas Balke nach der Pause eine bärenstarke Leistung. In der Defense konnte er die Kreise des Saarlouiser Aufbauspielers deutlich einschränken und ließ in der kompletten zweiten Halbzeit lediglich 5 Punkte durch diesen zu. In der Offense fand er immer wieder den Weg zum Korb und erzielte, teilweise sehr artistisch, wichtige Punkte.

Der im dritten Viertel herausgespielte Vorsprung geriet dann im weiteren Spielverlauf nie mehr richtig in Gefahr. In der Verteidigung wurde als Team agiert und die Räume für den Gegner wurden eng gemacht (im Basketball "Help-Side" genannt), sodass man sich viele Ballgewinne erarbeiten konnte. Diese wurden dann durch konsequente Schnellangriffe zum Erzielen einfacher Punkte genutzt.

Saarlouis konnte den Vorsprung in der letzten Spielminute zwar noch einmal auf 3 Punkte reduzieren, aber am Ende spielte die ensdorfer U18 das Spiel clever zu Ende und verließ das Spielfeld verdient als Sieger! Endstand: 71:64

Für Ensdorf spielten: Niklas Balke (16 Punkte), Michael Bellmann (14), Ruwen Deutsch (10), Paul Jakob (4), Christopher Kirch, Joscha Kirchen, Lukas Neusüß, Luca Schmitt (2), Jonas Seger (14) und Patrick Tyc (11).

 Das nächste Spiel findet am 24.09.17 um 18.00 Uhr in eigener Halle statt. Zu Gast sind die Sportfreunde aus Wellesweiler.

  

 

Saisonrückblick 2016/2017 der Basketballjugend

Saarlandmeister, Pokalsieger, 2x Vizemeister, Vizepokalsieger

 

In der vergangenen Spielrunde war die Basketballjugend des TuS Ensdorf wieder in allen Altersklassen vertreten. Dabei konnten beachtliche Erfolge erzielt werden.

Die U18 musste sich lediglich 2x Völklingen und 1x Saarlouis geschlagen geben und wurde so Vizemeister.

Die größten Erfolge der Saison feierte unsere U16 unter ihrem Trainer Michael Drewitz.

Die Runde konnte als ungeschlagener Meister beendet werden. Höhepunkt war das hart umkämpfte Saarlandpokalendspiel, welches am Ende gegen einen starken Gegner aus St. Ingbert gewonnen werden konnte.

Die U14 mit den Trainern Michael Bellmann und Rainer Wax wurde mit nur einem verlorenen Spiel Vizemeister, da gegen die SG Saarlouis-Dillingen der direkte Vergleich zum Tragen kam und dort lediglich 9 Punkte die Entscheidung brachten. Im Endspiel um den Saarlandpokal gegen die SG Saarlouis-Dillingen musste man nach 40 umkämpften Minuten gratulieren und ging als Vizepokalsieger erhobenen Hauptes vom Platz.

Unsere U12 wurde von Elena Kilper und Andreas Thielen betreut und erzielte in der Runde einen beachtlichen 4ten Platz.

In der U10 mit der Trainerin Elena Kilper wurde in Turnierform gespielt. Dabei konnten unsere Jüngsten in dieser Saison von 11 Spielen 6 hochverdiente Siege erringen.

Auch unsere U8, die noch keine Rundenspiele bestreitet, war unter ihrer Trainerin Kristina Müller bei Bewegungsspielen mit und ohne Ball begeistert dabei.

Zusammenfassend kann man ALLEN Teams zu der gezeigten Leistung nur anerkennend gratulieren!!!!!!

Allen Trainern, Helfern, Eltern, Fans und Vorständen ein großes Dankeschön, denn ohne Euch wäre das alles nicht möglich.

 

Ausblick auf die Saison 2017/2018

 

In der neuen Saison wird der TuS mit insgesamt 6 Jugendteams am Start sein.

Antreten werden wir mit den Mannschaften U18, U16 I, U16 II, U14, U12 und U10 jeweils als Spielgemeinschaft mit Schaffhausen.

Im Herrenbereich werden wir mit 3 Teams, verteilt auf die Ligen:  Landesliga, Bezirksliga

und Kreisliga, an den Meisterschaftsrunden teilnehmen. In diesen werden auch viele Jugendspieler ihr Debüt bei den Herren geben.

Allen viel Glück und Erfolg in der kommenden Saison!!!!!!!!!!!

 

Sollte jemand Lust bekommen haben bei uns mitzumachen, könnt ihr gerne an einem unverbindlichen Schnuppertraining, zu den im Nachrichtenblatt veröffentlichten Trainingszeiten, teilnehmen.